Sarah Depold
1. Dezember 2015

Bauanleitung für ein Familienbett

Wir haben nun nicht mehr nur ein Familienbett im Schlafzimmer, sondern auch eins im Kinderzimmer. Das Etagenbett hat nicht mehr unseren Anforderungen entsprochen, so überlegte sich mein Mann, dass er gerne ein Bett selbst bauen möchte. Die Bauanleitung für das Familienbett gibt es hier Schritt für Schritt mit zusätzlichen Tipps für den Eigenbau des Geschwisterbettes, die ich gerne mit aufnehme.

seite-fertig-mamaskind
Bauanleitung für ein Familienbett

Familienbett selber bauen

Da ich noch immer stille und wir gleichzeitig vorlesen, sind wir abends alle vier zusammen. Im Etagenbett war es zu eng, auf dem Fußboden zu unbequem, so kam Sascha auf die Idee, selbst ein Bett zu bauen. Ich berichtete von Susannes Blogpost, er machte sich Notizen und maß das Zimmer aus. Er malte eine Skizze, wie er sich das vorstellt. Es sollte ein Bett für drei 90er Matratzen werden: 2,70 m x 2,00 m.

Familienbett für drei Kinder anpassen

Man kann as Familienbett für drei Kinder auch zusammenhängend bauen. Wir wollten nur eine Möglichkeit haben, ein Bett abzunehmen, wenn sich die Schlafsituation ändert. Drei Kinder wollen nicht unbedingt immer nebeneinander schlafen. So kann eine Seite mit 90 cm Breite abgenommen und in ein anderen Zimmer gestellt werden, ohne dass man das Bett zersägen muss.

bauplan-bett-mamaskind
Bauanleitung für das Familienbett

Ich wollte ein offenes Bett, das nicht zu hoch ist und das keine Bettkanten an den Seiten hat. Die Matratzen sollen einfach oben auf das Holzgestell gelegt werden. Größte Bedingung: unser Staubsaugroboter muss unter dem Bett entlangfahren können. Die Fußstützen müssen somit mindestens 11 cm hoch sein. Auch für die Fußbodenheizung und die Luftzirkulation ist der Abstand zu den Matratzen wichtig. Am liebsten hätten wir diese einfach auf den Boden gepackt. Aufgrund der Wärmespeicherung und Schimmelgefahr ist das allerdings keine gute Idee.

Materialien für den Bau des Bettes

Die Leisten kaufte er im Baumarkt, wo er sie gleich zuschneiden ließ, wie auch die Fußstützen. Als Holz wurde Kiefer, Douglasie und Fichte empfohlen - verschiedene Stärken und Preisklassen. Für die Leisten kaufte er Kiefernholz, das weicheste, das aber für unseren Zweck ausreichend sein soll. Für die Fußstützen wählten wir Douglasie. An den Schnittkanten standen teilweise kleine Splitter ab, die mit Sandpapier abgeschmirgelt werden.

Benötigte Materialien

  • 25 Holzleisten 2 m x 8 cm (18 mm Höhe)
    • 6 Querlatten
    • 19 Längslatten
  • 19 Holzleisten 70 cm
  • 24 Fußstützen 11 cm x 8 cm x 8 cm
  • 24 Torx-Schrauben (6 mm x 70 mm)
  • 114 Torx-Schrauben (5 mm x 25 mm) + Ersatzschrauben...
  • Sandpapier
  • Kabelbinder
  • Filzgleiter
  • Preis: < 150 €
familienbett-bauen-materialien-mamaskind
Materialien für das Bett: Daraus soll ein 2,70 m breites Bett werden?

Tipps für den Bau

  • gute Materialien verwenden
  • Torx-Schrauben gehen nicht so schnell kaputt
  • Kabelbinder halten beide Betten zusammen
  • Dickere Filzgleiter schützen besser
  • Akku-Schrauber vor dem Bau aufladen...
  • Kinder fernhalten ;)

Bett selbst bauen - so geht's

sandpapier-schmirgeln-mamaskind
1. Alle Brettenden abschleifen
filzgleiter-mamaskind
2. Filzgleiter unter die Fußstützen packen
grundgeruest-familienbett-mamaskind
3. Grundgerüst Familienbett aufstellen und verschrauben

Hier nochmal der Hinweis: eine detaillierte Bauanleitung für das Familienbett findet ihr bei Susanne auf Geborgen Wachsen.

leisten-latten-mamaskind
4. Latten für das Lattenrost befestigen
kind-hilft-bett-mamaskind
5. Klötze abschleifen aka Kinder beschäftigen ;)
lattenrost-familienbett-mamaskind
6. Tada: Fertiges Bettgestell!
fixierung-familienbett-mamaskind
7. Zwei Bettgestelle mit Kabelbinder fixieren
familienbett-kinderzimmer-mamaskind
Fertig: Unser Familienbett im Kinderzimmer

Insgesamt ging das recht flott von statten. Wären die Kinder nicht gewesen, hätte das Bett in zwei Stunden gestanden. Viel Zeit geht besonders für das Schleifen, Baumarktbesuche und die Vorbereitung drauf. Da die Schrauben plötzlich alle waren (wie konnte das eigentlich passieren?), musste der Mann nämlich zweimal in den Baumarkt fahren...

Warum kein Etagenbett mehr?

Das Hochbett, das wir erst vor kurzem anschafften, sollte langfristig beide Söhne unterbringen. Ich sorgte mich schon, wie ich dieses richtig absichere, damit die Absturzgefahr verringert wird. Da wir keine ausreichende Bettsicherung hatten, schlief der kleine Sohn nicht mal unten im Bett sondern in seinem Gitterbett oder unserem Elternbett.

Das flache große Geschwisterbett bzw. Familienbett ist für uns derzeit die beste Lösung. Es ist sicherer als das Hochbett, obwohl er von einem nächtlichen Sturz sogar eine blutige Lippe bekommen hat. Auf jeden Fall ist es gemütlicher, besonders für uns Eltern zum Vorlesen, Karten spielen etc. Anfangs war ich skeptisch, ob das Bett das Zimmer zu sehr verkleinern könnte, zumal der Blick beim Betreten des Raumes sofort auf dem Bett liegt.

Mit bitte.kaufen - Mein Wunschzettel endlich keine doppelten Geschenke mehr! Kostenlos:

Nach ein paar Wochen Testlauf stört mich das gar nicht. Das Bett wird auch tagsüber zum Ausruhen, Bücher anschauen und ruhige Spiele genutzt. Selbst Vorwärtsrollen sind nun möglich! Der Kleine kuschelt sich in die vielen Kissen und Kuscheltiere und der Große hat sich auch daran gewöhnt, dass sein kleiner Bruder so direkt neben ihm schläft (meine größte Angst). Wie sich das entwickeln wird, werden wir sehen. Irgendwann werden sie vielleicht mehr Freiräume brauchen. Wer weiß, was wir uns dann überlegen werden?

Bauanleitung für ein Familienbett für drei Kinder. | Mehr Infos auf Mamaskind.de
Bauanleitung für ein Familienbett für drei Kinder.

Das Familienbett gestalten

Uns fiel auf: wir haben keine passenden Laken! Immerhin brauchen wir nun stets drei Stück im Kinderzimmer und im Schlafzimmer, wo auch ein Familienbett mit drei Betten steht. Zur selben Zeit als wir mein Mann den Bau plante, kontaktierte uns ein Kinderzimmer-Online-Shop, von dem ich in den nächsten Wochen einiges zeigen möchte.

Es geht im folgenden Beitrag um die Kinderzimmer-Planung und im vierten Teil dieser Reihe um die Gestaltung des Kinderzimmers. Auf jeden Fall ist mir das Durcheinander auf dem Bett noch viel zu unruhig für meinen Geschmack. Zu viele Farben, zu viele komische Kuscheltiere und eine fehlende einheitliche Linie. Seid ihr schon gespannt?

Dir gefällt der Beitrag? Merk ihn dir gerne auf Pinterest. :)

62 comments on “Bauanleitung für ein Familienbett”

  1. Hey, ein toller Bericht! Ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken, so etwas zu bauen, aber meine Frau sträubt sich noch. Ich werd ihr das hier mal zeigen 😀

    Beste Grüße
    DaddyD

  2. Darf ich fragen wie ihr verhindert, dass die Matratzen verrutschen? Würde sowie auch sehr gerne bauen aber bin skeptisch ob sie nicht ständig verrutschen würden. Das Bett wäre nämlich bei uns auch ganz bestimmt ein Ort zum toben...LG

    1. Hi Marion,
      wir haben es ohne Fixierung gebaut und wollten diese ggf. nachrüsten.
      So sind wir aber zufrieden: die Matratzen verrutschen eher nicht, wenn überhaupt, nur minimal. Sie haben ja doch ein hohes Eigengewicht, das muss ein Kind erstmal schaffen. :)
      Liebe Grüße
      Sarah

  3. huhu, was die Laken angeht: wir kaufen immer zwei gleiche 1,40 m breite (z.B. bei Ikea), diese einfachen gewebten. Da schneide ich quasi bei beiden die innere Seite und Ecke weg und nähe sie zusammen, das passt perfekt (wir haben auch 2,70 m Bettbreite ;-)) Hält die Matratzen auch gut zusammen. Tipp: die Naht schön stabil machen, ggf. sogar mit etwas Stoff unterlegen von unten (da sind die ersten Laken bei uns zuerst gerissen (allerdings nach ein paar Jahren erst)

    Gute Nächte,
    Kathrin

    1. Hi Kathrin,
      das ist eine richtig gute Idee! Scheitert nur daran, dass ich nicht nähen kann. Hahahaha.
      Aber danke für den Tipp, der hilft sicherlich anderen weiter! :)
      Liebe Grüße
      Sarah

    1. Hallo, ich möchte das Bett auch gerne bauen. Eine Frage habe ich noch dazu: wie dick/stark ist die Lattung/die 8cm breiten Bretter? Reichen da 18mm oder sind eure stärker?
      Viele Grüße, Andi G.

    2. Hallo Andi,
      es sind exakt 18 mm. Ich habe nachgemessen.
      Die halten nun schon über ein Jahr und überlebten einen Umzug. Das passt also.
      Viele Grüße
      Sarah

  4. Ich bin gerade dabei, so ein Bett zu bauen. Habt ihr Matratzenschoner unter die Matratzen gelegt oder halten die das auch so aus? Bei mir ist das Holz nicht ganz so glatt wie bei fertigen Rosten.

    Viele Grüße

    1. Hi Michael,
      wir haben die Matratzen ohne Schutz auf die gut abgeschliffenen Bretter gelegt. Eigentlich musste auch nur die Enden der Bretter geschliffen werden. Bei den restlichen Oberflächen gingen wir nur kurz rüber, um ggf. Splitter zu entfernen.
      Ein bisschen Bewegung findet natürlich schon statt, die Kinder toben, krabbeln, klettern: die Matratzen verschieben sich ein wenig. Bei rissigem Holz kann ein Schutz vielleicht helfen.
      Viel Spaß beim Bau! :)

    2. Liebe Sarah,
      das Bett ist toll !!! Wir wollen nun endlich (nach drei Jahren mit Kind im Bett) auch eines bauen. Kannst du noch sagen, wie viel die Materialien ungefähr gekostet haben insgesamt? Liebe Grüße

    1. Hallo Alex,

      die Latten vom Baumarkt (Obi) sind zwar gehobelt und damit nicht ganz rau, aber auch nicht spiegelglatt. Bei uns rutschen die Matratzen kein Stück, auch nicht, wenn man dran zieht. Wir schlafen in dem Bett seit etwa 1 1/2 Monaten und hatten keine Probleme.

      Gruß

  5. Liebe Sarah,
    toller Bericht. Wir wollen uns auch an dieses Projekt wagen.
    Also sehr viel schleifen musstet ihr nicht,wenn ich das richtig lese. Denkst du es ginge auch mit höheren Fußpfosten? Wir möchten gerne Stauraum unter dem Bett haben...

    Viele Grüße Sabrina

    1. Hi,

      wir haben das Bett nachgebaut und 35cm hohe Fußpfosten genommen (also im Baumarkt zuschneiden lassen). Gab beim Aufbau keine Probleme.

    2. Hallo Michael,

      vielen Dank für deine Antwort. Super, wenn ihr das schon getestet und für stabil empfunden habt, dann werden wir es jetzt einfach mal machen!

    3. Super, wir ihr euch gegenseitig helft. Danke euch!

      Ich hätte jetzt meinen Mann gefragt, der das Bett selbst gebaut hat. Prinzipiell spricht wohl nichts dagegen, sofern die Stützen ausreichend Halt bieten.

      Liebe Grüße
      Sarah

    4. Hab hier mal 2 Fotos vom Bett während der Bauphase hochgeladen, dann kannst du vielleicht die Balken besser einschätzen. Hab schon die dicksten genommen, die der Baumarkt hatte, ich glaube 7,8x7,8cm: http://imgur.com/a/Ri56x

  6. Hallo Liebe Sarah,

    Habe dich auch schon via E-Mail und Facebook versucht anzuschreonen :-) Die Anleitung Deines Familienbettes ist wunderbar aufgebaut und einfach super leicht erklärt, selbst für unbegabte Handwerker, wie ich es bin :-) Ich bin gerade dabei eine Homepage über den Bau von Familienbetten und das Thema Co Sleeping zu erstellen und wollte dich fragen, ob du Lust hättest, dass ich die Anleitung eures Bettes dort vorstelle? Es ist einfach klasse. Ich würde dann von meiner Seite aus auf Deine Seite verlinken.

    Ganz viele liebe Grüße

    Isabell

  7. Super Bauanleitung! Das bekommt Mann sogar hin, wenn er zwei linke Hände hat :-D Sehr schön! Wie lieben unser Familienbett auch total und sollten wir uns vergrößern, wäre dieses Bett optimal zum nachbauen.

  8. So schlicht und einfach. Einfach schön gemacht und die Raumbreite top ausgenutzt. Gefällt mir richtig gut! Und ich habe mir damals so einen Kopf darüber gemacht, wie ich wohl am besten ein Familienbett zusammengebaut bekomme. Handwerklich bin ich nämlich total unbegabt.

  9. Erinnert mich an früher. Die Matratzenlager in den Berghütten in den Alpen waren auf ähnliche Art und Weise gemacht. Nur, dass 10 Matratzen in zwei Reihen lagen, sodass 20 Leute auf so einem Lager schlafen konnten. Ich weiss noch - alleine fühlt man sich da dann nicht....😌😅 Aber die Idee ist gut 👍. Könnten wir auch gebrauchen, wenn uns unser Kind in der Nacht besucht.

    1. Wir wollen es nicht mehr hergeben! Wir hatten anfangs auch die Mattenlösung, bevor wir ein größeres Bett hatten.
      Aber die muss man ja dann immer lüften, damit nichts schimmelt. War ganz schön aufwändig. So ist das echt gut!
      Liebe Grüße
      Sarah

  10. Hi Sarah,
    super Sache, wir wollten das Familienbett auch nachbauen aber mein Mann kam ganz gefrustet vom Baumarkt wieder und meinte mit eurer Materialliste wäre er schon bei über 400€...wie habt ihr das geschafft bei unter 150€ zu bleiben? Kann man da irgendeinen Fehler machen bei der Auswahl wodurch sich die Kosten so drastisch erhöhen? Mein man hat auch die selbe Holzart ausgewählt wie ihr angegeben habt...bin etwas ratlos
    lg Steffi

    1. Hallo Steffi,
      mein Mann war bei Bauhaus.
      Er meinte eben zu mir, dass das Holz an sich nicht teuer war.
      Eine 2m Leiste um die 2 €, die Stützen jeweils ca. 1 €. Die Schrauben waren mit am teuersten. Aber Schrauben hat man potenziell auch zuhause.

    2. Ich hab mein Zeug bei Obi gekauft. Eine 3m Leiste (18mm x 10cm etwa) kostet rund 2-3 Euro. Davon habe ich für unser 3m breites Bett ca. 20 Stück gebraucht.
      Die Stützen unten gabs ebenso als 3m lange Stücke, eins etwa 5-8€, davon 3 Stück und in viele Stücke zuschneiden lassen (machen die bei Obi umsonst).
      Dann brauche ich noch Längsbalken, 6 Stück, also nochmal 6x 3€.
      Ich habe noch Ablagen links und oben eingebaut, also 15cm breite Bretter der ganzen Länge nach, waren nochmal so 20€ vielleicht.
      Summa summarum hat das Holz also etwa 120€ gekostet.
      Schrauben habe ich Spax gekauft, von den Dicken braucht man ja nur pro Stütze eine, also insgesamt bei mir 18 Stück. Die kosten rund 10 Euro. Dann noch einen Mega-Pack von den kleineren Schrauben, bei Obi online finde ich gerade nur den 60er Pack für 5 Euro, ich hab glaube ich den 250er Pack gekauft, da war sogar noch ein passender Bit mit dabei :)
      Und dann eben noch Schleifpapier, das wars. Das Bett ist insgesamt 3m auf 2,20 groß und darauf liegen 2x 2mx1,40m Matratzen und eben oben und an einer Seite eine Ablage. In Summe kam ich auf ca. 160€.

      Gruß,
      Michael

  11. Hallo,
    Wir haben das Bett auch nach deiner Anleitung gebaut und sind an sich super glücklich mit unserem riesigen Schlafplatz. Leider knarrt das Holz total. Ich habe beim hinlegen immer Angst das ich einen meiner Jungs wecke. Ist das bei euch auch so oder haben wir eventuell etwas falsch gemacht. Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Liebe Grüße Jessi

    1. Huhu Jessi,
      Mein Mann meinte, dass er die Löcher vorgebohrt hat, damit das Holz nicht reicht, wenn man die Schrauben reinbohrt.
      Keine Ahnung, ob das der Grund sein könnte. Mhh.

    1. Hi Thomas,
      nein, gar nicht.
      Aber im Zweifel können Baumarktmitarbeiter sicher helfen. Also im Voraus. Aber das hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht weiter. 😅

  12. Hallo,

    vielen Dank für die tolle Idee. Eine Frage habe ich....

    "So kann eine Seite mit 90 cm Breite abgenommen und in ein anderen Zimmer gestellt werden, ohne dass man das Bett zersägen muss."

    Auf Eurer Skizze ist der schmale Bettteil (bzw. die Latten in der Materialliste) mit 70cm angegeben und auch auf den Bildern sieht es eher nicht nach 90cm aus.

    Man muss zwar das Bett nicht zersägen, allerdings sollte man dann die Matratzen in 100/100/70 nehmen oder eben den schmalen Bettteil 90 und den breiten "nur" 180 statt 200 - zwecks Matratzenkompatibilität. Wäre das nicht besser?

    1. Hi Janis,
      das ist ein guter Vorschlag! Mittlerweile hatten wir das Bett tatsächlich auseinander genommen und die durchgehende Matratze für uns behalten und den Kindern für ihre Einzelbetten eigene Matratzen besorgt.
      Aus der Sicht sind separate Matratzen tatsächlich besser.
      Und auch beim Bau kann man dies schon berücksichtigen, dass Kinder nicht immer nebeneinander schlafen wollen. :)
      Danke für deine Hinweise!
      Liebe Grüße
      Sarah

  13. Vielen Dank für die Bauanleitung für ein neues Bett. So kann man beim Gestell sparen, dafür eine qualitativ hochwertige Matratze, besonders gegen Rückenproblem, kaufen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Uns gibt es auch hier:
Copyright 2019-2022 - bitte.kaufen - Mein Wunschzettel