Sarah Depold
25. Juli 2014

U3 - Baby-Untersuchung und Kinderkardiologe

Jetzt teilen

Heute waren wir mit Babymops zur U3 beim Kinderarzt. Das nach Erbrochenem riechende Wartezimmer haben wir dann lieber doch gemieden und uns in den Flur gesetzt, in der Hoffnung, ansteckende Krankheiten zu umschiffen. Als wir nach einer halben Stunde endlich im Ärztezimmer ankamen, wurde unser Sohn gewogen und gemessen.

u3-untersuchung-baby-mamaskind

Baby 2.0 schafft ordentliche Werte:

Gewicht: 4540 g (+ 1050 g)

Größe: 57 cm (+ 5 cm)

Kopfumfang: 37,5 cm (+ 4,5 cm)

Die Untersuchungen machte er bis zum Abtasten ganz ruhig mit, fing dann jedoch an zu schreien. Kein Problem für uns erprobte Eltern - das Schreien tut nicht mehr ganz so sehr im Herzen weh, wie es das beim ersten Sohn tat. Wir wissen, dass er keine Schmerzen hat und er sich nur kurz unwohl fühlt. Nach der Untersuchung wird alles vorbei sein.

Ein Loch im Herzen - ab zum Kinderkardiologen

Dann stellte die Ärztin jedoch ein Herzgeräusch fest und erklärte, dass Baby 2.0 wohl ein Loch im Herzen hätte, das dieses verursacht. Sie wollte uns keine Angst machen und erklärte, dass dies meist (!) nicht schlimm sei, sie uns jedoch gerne zum Kinderkardiologen überweisen würde. Wir hoffen nun, dass dieser auch nichts Akutes feststellt.

Impfen - Wann soll ich was impfen?

Auch über das Impfen sprachen wir mit der Ärztin. Beim ersten Sohn ließen wir alles zur empfohlenen Zeit impfen und zusätzlich die Rotaviren-Impfung verabreichen, die damals noch nicht standardmäßig gegeben wurde.

Da dies ein schwieriges Thema ist und wir vorher eine andere Ärztin hatten, wollten wir noch ihre Meinung hören. Sie empfahl ebenso, alles zeitgerecht zu impfen und auch die Impfstoffe nicht aufzuteilen, da wohl mittlerweile nur noch jene Stoffe enthalten sind, die auch wirklich benötigt werden. Früher gab es z. B. eine Beimischung von Quecksilber, worauf heute verzichtet wird. Wir fühlten uns gut beraten und werden nun alles so impfen lassen, wie es die STIKO (Ständige Impfkommission) vorschlägt.

Zum nächsten Termin sollen wir auch unsere Impfausweise vorzeigen, um sicherzustellen, dass auch wir durchgeimpft sind. Keuchhusten soll gerade wieder im Kommen sein und die Ansteckung oder Übertragung möchten wir doch gerne verhindern. Der Mann zieht bei diesem Hinweis leicht die Augenbrauen in die Höhe (er hasst Impfungen, hihihi).

Mit bitte.kaufen - Mein Wunschzettel endlich keine doppelten Geschenke mehr! Kostenlos:

Vitamin D-Gabe: Fluoretten, Vigantoletten, Vigantolöl

Eine weitere Frage betraf die zusätzliche Gabe von Vitamin D. Im Krankenhaus sagte ich sofort, dass ich keine Fluoretten möchte, da ich ich Flour vermeiden will. Das wollen wir erst mit den ersten Zahnpasten verabreichen, wo Flour auch zu den Zähnen gelangt.

Mit den Vigantoletten wurden wir also nach Hause geschickt und sollten sie ab dem 10. Lebenstag geben. Da wir immer noch Zweifel hatten und auch die Hebammen rieten, die Ärztin zu befragen, beließen wir es bei der Gabe von einer Dosis.

Die Ärztin meinte jedoch, dass sie Vitamin D geben würde, weil in der Muttermilch keins enthalten ist und die Babys noch kein (oder nur wenig) Vitamin D über das Sonnenlicht aufnehmen können. Nun fühlen wir uns auch in der Sache sicherer und baten um ein Rezept für Vigantolöl. Dieses soll leichter verträglich sein als die Tabletten. Nebenwirkungen dieser sind u. a. Bauchweh, Übelkeit etc. Schreien und Bauchkrämpfe möchten wir gerne auch zukünftig vermeiden.

Zum Abschluss gab es eine weitere Dosis Vitamin K zum Schlucken und dann war die U3 auch schon vorbei.

Nächste Woche sind wir beim Hüftultraschall. In derselben Praxis wird auch die Herzuntersuchung angeboten. Nun heißt es also Daumen drücken und abwarten. Ihr dürft mir gerne die Angst nehmen, die schon in leichten Ansätzen vorhanden ist...

Weitere Entwicklungsberichte 

Sohn 2.0     Mädchen    
Monat 1 Monat 9 Monat 17 Monat 1 Monat 9 Monat 17
Monat 2 Monat 10 Monat 18 Monat 2 Monat 10 Monat 18
Monat 3 Monat 11 Monat 19 Monat 3 Monat 11 Monat 19
Monat 4 Monat 12 Monat 20 Monat 4 Monat 12 Monat 20
Monat 5 Monat 13 Monat 21 Monat 5 Monat 13 Monat 21
Monat 6 Monat 14 Monat 22 Monat 6 Monat 14 Monat 22
Monat 7 Monat 15 Monat 23 Monat 7 Monat 15 Monat 23
Monat 8 Monat 16 Monat 24 Monat 8 Monat 16 Monat 24
3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 3 Jahre 4 Jahre  

7 comments on “U3 - Baby-Untersuchung und Kinderkardiologe”

  1. Kann mir vorstellen, dass du dir gerade Sorgen machst! Ich drücke dir alle Daumen und hoffe, dass das kleine Löchlein harmlos ist! Halt uns auf dem Laufenden...wann ist denn der Termin?

    1. Hi Nadja,
      danke für das Daumen drücken!

      Theoretisch haben wir nächste Woche schon einen Termin zum Hüftultraschall und ich hoffe, dass sie das Herz gleich mit untersuchen können, da der Arzt in derselben Praxis ist.

  2. Hallo Sarah,
    ich kann Dich echt verstehen, da hätte ich auch erst mal Angst. Hoffentlich klappt das, dass sie gleich nächste Woche das Herz mit untersuchen!!! Jeder Tag wo man bangt ist schon zuviel! Toi toi toi, wir drücken die Daumen!!!
    LG
    Tanja

    1. Hallo Tanja,
      danke auch dir für deine aufmunternden Worte!
      Mich haben auch auf anderen Kanälen private Nachrichten erreicht und zwei Personen waren sogar selbst betroffen bzw. hatten denselben Fall mit ihrem Baby. Es kommt wohl sehr häufig vor, muss aber nicht schlimm sein.
      Daher vertrauen wir jetzt erstmal auf das Gute. :-)

Schreibe einen Kommentar zu Die ersten Impfungen für das 10-Wochen alte Baby Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Uns gibt es auch hier:
Copyright 2019-2022 - bitte.kaufen - Mein Wunschzettel